RIKK - regional interkulturell kompetent

Vernetzung & Gemeinsames Lernen

RIKK regional.interkulturell.kompetent. betreibt laufend Netzwerkarbeit. Gezielte Schwerpunktsetzungen zum Erfahrungs- und Wissensaustausch sowie gemeinsamen Lernen in der Region erfolgen in so genannten Kompetenzteams mit LehrerInnen, KindergärtnerInnen, in der Jugendarbeit Tätigen, UnternehmerInnen sowie zur Querschnittsmaterie der Kommunikation zwischen BürgerInnen mit und ohne Migrationshintergrund.

Die Kompetenzteams dienen dazu, vom Erfahrungswissen der anderen zu profitieren, voneinander zu lernen und gemeinsam bedarfsgerechte regionale Bildungsangebote für die Berufsgruppen zu entwickeln.

Darüber hinaus werden in Gesprächen und Treffen mit MultiplikatorInnen, ExpertInnen aus Institutionen und Berufsgruppen, Sozialpartnern, Unternehmen, Privatpersonen etc. Möglichkeiten eruiert, wie sich die Kompetenzen und Erfahrungen einzelner auf das Wissen einer größeren Personengruppe übertragen lassen und wie sich die Region ihre gemeinsame interkulturelle Kompetenz zu Nutze machen kann. Daraus entstehen Veranstaltungen, Workshops etc., die regional angeboten werden.

Gemeinsam mit dem Partnerprojekt MIKK - Maximilianhaus.Interkulturell.Kompetent. werden zudem regionale Bildungsangebote entwickelt, die sich mit dem Themenkreis Interkulturelle Kompetenzen und Begegnungsmöglichkeiten von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund beschäftigen und einer breiten Zielgruppe zur Verfügung stehen.

Sie interessieren sich für interkulturelle Themen in der Region und möchten sich gerne einbringen?

>>> Hier finden Sie alle Möglichkeiten der Beteiligung bei RIKK!

 

>>> Worum geht es bei RIKK?

>>> Was ist interkulturelle Kompetenz?

 

zurück