RIKK - regional interkulturell kompetent

Was ist Interkulturelle Kompetenz?

Hinter dem Begriff der "Sozialen, Interkulturellen Kompetenz" verbirgt sich der erfolgreiche Umgang mit Personen aus der eigenen bzw. aus anderen Kulturen sowie das Zurechtfinden in unterschiedlichen Kulturkreisen. "Interkulturell" bezieht sich auf diese Begegnung zwischen Menschen aus unterschiedlichen Ländern, "Kompetenz" beschreibt die persönliche Fähigkeit, eine Situation erfolgreich zu bewältigen bzw. eine Herausforderung zu meistern. In diesem Sinne ist die Interkulturelle Kompetenz ein Teil der Sozialen Kompetenz eines jeden Menschen. Dabei gehen wir davon aus, dass die Stärkung und Weiterentwicklung der eigenen Potentiale eine wichtige Voraussetzung für eine Kompetenzerweiterung in der Region darstellt.

Interkulturelle Kompetenz wird nicht zufällig als Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Das Zusammenleben in Vielfalt in der Region sowie die weltweite Vernetzung von Individuen und Organisationen ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Internationale Produkte zu konsumieren gehört mittlerweile genauso zum Alltag wie die Präsenz internationaler Firmen, die ihre Standorte in der Region haben. Zudem folgt die gesamte Wirtschaft internationalen Mechanismen – interkulturelle Kompetenz ist daher notwendig wie nie zuvor.

 

>>> Worum geht es bei RIKK?

>>> Vernetzung & Gemeinsames Lernen


zurück