RIKK - regional interkulturell kompetent

Arbeitsmarkt: Mentoring für MigrantInnen

Foto: Mentoring für MigrantInnen

Österreichs Wirtschaft ist stark international ausgerichtet und braucht qualifizierte und motivierte Arbeitskräfte, insbesondere auch mit Migrationshintergrund. Dafür bietet das Projekt "Mentoring für MigrantInnen" eine neue Perspektive: Erfahrene Personen aus der Wirtschaft unterstützen als MentorInnen Menschen mit Migrationshintergrund, um am österreichischen Arbeitsmarkt nachhaltig Fuß zu fassen. 

Voraussetzungen für Mentees:

- Lehrabschluss, Matura oder höhere Ausbildung
- Migrationshintergrund
- Engagement, Kontaktfreudigkeit, Lernbereitschaft
- ausreichend Deutschkenntnisse
- Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt

Ablauf "Mentoring für MigrantInnen":

Die Mentoringpartnerschaft dauert sechs Monate. Im Laufe des Programms treffen sich Mentee und MentorIn regelmäßig (etwa fünf Stunden im Monat), um die Umsetzung der gemeinsam gesetzten Ziele zu besprechen und voranzutreiben. Der/Die MentorIn gibt Wissen an den/die Mentee weiter, begleitet und unterstützt ihn/sie mit Informationen, Kontakten und praktischen Tipps.  

Der/Die MentorIn begleitet die/den Mentee dabei,
- eigene Potentiale und Fähigkeiten zu erkennen, 
- den Bewerbungsprozess zu optimieren, 
- einen Karriereplan zu entwickeln, 
- ein berufliches Netzwerk aufzubauen, 
- Erwartungen mit den Möglichkeiten am Arbeitsmarkt abzustimmen oder
- ein eigenes Unternehmen zu gründen.

 

>>> Weitere Infos zur Bewerbung als Mentee  

>>> Infos für MentorInnen 

 

zurück