RIKK - regional interkulturell kompetent

Peersprojekt "Interkulturelle Kompetenz" 19. Juni 2012

Das LandesJugendReferat bietet ab Herbst 2012 ein Peer-Education-Projekt für Schülerinnen und Schüler der 7. bzw.10. Schulstufe an, die dabei in altersgerechten mehrtägigen Ausbildungsmodulen Wissen zum Thema Interkulturelle Kompetenz erwerben können.
 
Das Projektziel: Schüler/innen erkennen kulturelle Vielfalt als Bereicherung, nehmen Potentiale wahr, reflektieren Kultur, Identität, Vorurteile und Konflikte, respektieren Differenzen und treten gegen menschenfeindliche Haltungen auf.

Die Peers geben ihre Erfahrungen und ihr Wissen an ihre Klassenkolleg/innen und in der ganzen Schule weiter – sei es im Unterricht, bei selbstorganisierten Projekten, bei Schulaktionen oder einfach beim Zusammensein. Die Peers sollen zwei Schuljahre tätig sein.
 
Es können pro Klasse zwei Peers (jeweils ein/e Schüler/in mit und ohne Migrationsgeschichte) ausgebildet werden. Gerne können auch mehrere Klassen pro Schule teilnehmen.  
 
Vorteile für die Schule

  • Die Schule setzt ein Signal Richtung "Mut zur Vielfalt"
  • Die Schule gibt dem alltäglichen interkulturellen Dialog der SchülerInnen Platz
  • Kommunikative und soziale Kompetenzen, Konfliktmanagement und Selbstreflexion werden gestärkt
  • Als Gleichaltrige sind Peers besonders glaubwürdig
  • Die SchülerInnen stehen zwei Jahre für Aktionen und Projekte zur Verfügung
  • Das Angebot ist kostenlos 

 

>>> Einladung zur Teilnahme

>>> Zum Anmeldeformular

 

Für Fragen steht Fr. Gerlinde Zeitler unter 0732/7720-15525 oder unter jugend.bgd.post@ooe.gv.at gerne zur Verfügung.

 

zurück