RIKK - regional interkulturell kompetent

Ausbildung zu WanderführerInnen 20. Apr. 2012

Foto: ÖIF

Ein Projekt des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) in Zusammenarbeit mit dem Verein der Alpinen Vereine Österreichs (VAVÖ) bildete eine Gruppe OberösterreicherInnen mit Migrationshintergrund zu zertifizierten WanderführerInnen aus. Nun soll das Projekt auch auf Niederösterreich und Wien ausgeweitet werden. Weiterlesen


RIKK geht in die zweite Projektphase 2. Apr. 2012

Die zweite Phase des Projekts RIKK im Jahr 2012 wird kofinanziert aus Mitteln der Leader-Förderschiene "Lernende Regionen" sowie des Bundesministerium für Inneres (BM.I). Neben den bisherigen Aktivitäten wird 2012 u.a. ein Kompetenzteam mit Personalverantwortlichen aus Unternehmen aufgebaut, außerdem gibt es neue Bildungsangebote im Maximilianhaus und es werden zwei gemeinsame Lehrgänge entwickelt. Wir freuen uns auf eine produktive Weiterarbeit!


Kulturübergreifende Broschüre mit Karl Merkatz vorgestellt 8. Feb. 2012

Foto: "Jedes Mal Anders - Sieben Geschichten über interkulturelle Begegnungen"

Bei einer Pressekonferenz im ATIB Moscheeverein in Linz wurde gemeinsam mit dem Schauspieler Karl Merkatz die neue Broschüre "Jedes Mal Anders - Sieben Geschichten über interkulturelle Begegnungen" präsentiert. Darin erzählen mehrere oberösterreichische Organisationen in sieben Fallgeschichten, wie Menschen "interkulturell" kommunizieren. 


Gemeinsam neue Wurzeln schlagen 2. Dez. 2011

Foto: Fotolia

Gemeinschaftsgärten sind Orte, wo Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ein Alltagsthema miteinander teilen. RIKK lud Yara Coca, Obfrau des Vereins Gartenpolylog, und Petra Obojes, Initiatorin des Interkulturellen Gemeinschaftsgartens in Innsbruck, ein, um einen Einblick in die Praxis des gemeinsamen Gärtnerns zu geben. Bericht lesen | Programm downloaden


2. Bildungsprogramm im Attnanger Maximilianhaus 14. Nov. 2011

Foto: Bildungszentrum Maximilianhaus

Im Herbst 2011 wurde bereits das zweite Bildungsprogramm MIKK zum Thema "Interkulturelle Kompetenz" des Maximilianhaus in Attnang-Puchheim lanciert. Am 22. September startete eine Reihe an Präsentationen und Workshops rund um Inhalte wie Migration, interkulturelles Handeln und Integration. Programm downloaden


Runder Tisch unterzeichnet "Pakt für Vielfalt in OÖ" 10. Sept. 2011

Foto: Pakt für Vielfalt in OÖ

Der Runde Tisch der Sozialpartner (WKO, AK, ÖGB, LK, AMS sowie Bezirkshauptmann) in Vöcklabruck hat beschlossen, im Oktober 2011 den Pakt für Vielfalt in Oberösterreich zu unterschreiben und mit RIKK als Umsetzungspartner für konkrete regionale Maßnahmen zusammen zu arbeiten.


Bildungsprogramm im Attnanger Maximilianhaus 25. Juni 2011

Foto: Bildungszentrum Maximilianhaus

In Zusammenarbeit mit dem Projekt RIKK startete im Frühjahr 2011 im Maximilianhaus in Attnang-Puchheim ein neuer Schwerpunkt zum Thema Interkulturelle Kompetenz. Im April, Mai und Juni lud das Bildungszentrum unter dem Namen MIKK (Maximilianhaus.Interkulturell.Kompetent.) zu Vorträgen, Seminaren und Begegnungsmöglichkeiten. Programm downloaden


Neue Medien-Servicestelle zum Thema Migration 20. Juni 2011

Foto: Medienservicestelle

Auf dem neuen Web-Portal für JournalistInnen, das sich ausschließlich den Themen Migration und Integration widmet, finden auch Interessierte abseits des Medienbetriebs zahlreiche Daten, Fakten und Informationen über die Situation und Rolle von Menschen, die aus zugewanderten Familien stammen und in Österreich leben. Zur Medien-Servicestelle Neue ÖsterreicherInnen


Die Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts 20. Mai 2011

Foto: Fotolia

Am 19. Mai 2011 lud RIKK ins Maximilianhaus in Attnang-Puchheim, um vor allem darüber zu diskutieren, wieviel interkulturelle Kompetenz PädagogInnen im beruflichen Alltag brauchen, um fit für die Zukunft zu sein. Neben Impulsen und Erfahrungsberichten zum Thema fand ein reger Austausch in "Speakers Corners" statt. Programm downloaden


Interkulturell denken und regional handeln 12. Apr. 2011

Foto: Fotolia

"Gegen diese Argumente bin ich machtlos ..." - Zu diesem Thema referierte die Politologin Marion Wisinger am 11. April 2011 in Vöcklabruck über Mechanismen, die bei der Beschäftigung mit dem Thema "Fremde" ablaufen. Sie vermittelte Methoden der politischen Bildung, wie Argumentationshürden, etwa am Stammtisch, überwunden werden können. Programm downloaden